Menu
Tablet
Mobile

Pfarrkirche St. Nikolaus, Barban

Die kleine St. Nikolaus Kirche wurde Mitte des 15. Jahrhunderts errichtet, und zwar auf den Resten des Kastells, das Mittelpunkt der mittelalterlich befestigten Siedlung war. Anfang des 18. Jahrhunderts wurde sie zur Pfarrkirche St. Nikolaus mit einem Schiff erweitert, die 1701 gesegnet und 1708 fertiggestellt wurde.
Die Kirche wurde im Inneren mit einer ebenen Decke abgeschlossen, die Wände wurden nur durch Fenster und Türen aufgegliedert, und das Sanktuarium ist um ein paar Treppenstufen erhöht und vom Rest der Kirche durch den halbkreisförmigen Überzug eines Triumphbogens getrennt, der in einem rechtwinkligen Feld gezeichnet ist. Im Interieur der Kirche befinden sich fünf barocke Marmoraltäre mit Altaraufsätzen wichtiger venezianischer Meister aus dem 16. – 18. Jahrhundert, eine griechische Custodia aus Stein aus dem 15. Jahrhundert und eine barocke Holzplastik aus dem 18. Jahrhundert. Der Glockenturm ist 25 m hoch, er ragt an der Hauptfassade empor und wurde an die mittelalterliche Bastion angebaut.
Die Arbeiten an der Erneuerung der Kirche beinhalteten die statische Sanierung der Wände und die Erneuerung der Dachkonstruktion mit Eichenholzelementen gemäß der Originalgeometrie und den Austausch der Dachdeckung. Ausgeführt wurden die Sanierung der Fassadenwände und Decken mit speziellen Reparaturmörteln, sowie die Sanierung der Decken mit Kalkverputz gemäß den ursprünglichen Profilen und Anleitungen des Konservators.


Pfarrkirche St. Nikolaus, Barban

Sitz

Kalinovica 3/IV
10 000 Zagreb, Kroatien

Zentrale

T. + 385 1 / 30 33 000
F. + 385 1 / 38 35 600