Menu
Tablet
Mobile

St. Laurentiuskirche, Požega

Eines der ältesten gotischen Bauwerke Slawoniens wurde Ende des 13. Jahrhunderts auf den baulichen Resten aus dem römischen Zeitalter gebaut. Anfang des 14. Jahrhunderts wurden das Gewölbe und die Wände mit Fresken bemalt. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde es mit der Kirche verbunden, die im 15. Jahrhundert an der nördlichen Wand errichtet wurde. Während des osmanischen Reiches diente die Kirche als Moschee und Lager. Nach der Befreiung Požegas 1698 haben die Jesuiten sie grundlegend erneuert. Die Kirche wurde außerdem 1858 bis 1871 grundlegend erneuert. Im Jahr 1898 wurde die Kirche im neogotischen Stil erneuert.
Ausgeführt wurden die Arbeiten an der Sicherung der statischen Stabilität des Objekts durch Injektionen in das Fundament, die Wände und die Gewölbe, sowie durch den Einbau von Mikropiloten und Stabankern. Die Außen- und Inneneinrichtung des Bauwerks erforderte auf Grund ihres großen Denkmalwert die Ausführung einer Reihe von delikaten baulichen und handwerklichen Eingriffen bei der Sanierung und Einrichtung der Wände und Gewölbe, bei der Erneuerung der Steinböden, der massiven Holzkonstruktion des Treppenhauses und Chores und bei der Ausführung des Schutzes und der neuen Konstruktion der Krypta.


St. Laurentiuskirche

Sitz

Kalinovica 3/IV
10 000 Zagreb, Kroatien

Zentrale

T. + 385 1 / 30 33 000
F. + 385 1 / 38 35 600