Menu
Tablet
Mobile

Palast der Ersten kroatischen Sparkasse (Oktogon), Ilica 5, Zagreb

Die Erste kroatische Sparkasse lies 1898-1900 den Palast der Ersten kroatischen Sparkasse erbauen. Der Baumeister war Josip pl. Vancaš, der auch für die Bauaufsicht zuständig war, während die Bauarbeiten vom Unternehmen Pilar & Mally & Bauda ausgeführt wurden. Der zentrale Teil dieses Objekts hat die Form eines Achtecks und wird von einer Kuppel überwölbt, die ein Beispiel für die damaligen technischen Errungenschaften ist, die sich in der gitterförmigen Metallstruktur mit Glasmalereien zeigen. Dieser zentrale Teil ist über zwei Passagen mit der Nachbarstraße und dem Platz verbunden. Das Figurenrelief an den Attiken und die beeindruckenden Titanen am Eingang sind das Werk der Reinhold Völkel Werkstatt, deren Relief „Kroatien“ an der Westseite unter der Kuppel mit der Vielzahl an allegorischen Figuren ebenfalls bekannt ist, während der Autor der Steinskulpturen Dragutin Morak ist. Das Objekt wurde in der sehr kurzen Zeit von fünfzehneinhalb Monaten errichtet. Das Projekt der Erneuerung des nördlichen und südlichen Durchgangs des Palastes der Ersten kroatischen Sparkasse Oktogon umfasste den Schutz und die Erneuerung des Fassadenputzes nach den bestehenden Profilen, die Sanierung und Restauration der Glasdecken, die Reinigung und den Austausch der Tischlerelemente mit Beschlägen, das abschließende Streichen der Wände mit Silikat-Farben und den Einbau eines Taubenschutzsystems.


Palast der Ersten kroatischen Sparkasse (Oktogon)

Sitz

Kalinovica 3/IV
10 000 Zagreb, Kroatien

Zentrale

T. + 385 1 / 30 33 000
F. + 385 1 / 38 35 600