Menu
Tablet
Mobile

Backsteinobjekt - Rijeka

Das Backsteingebäude im Rahmen des ehemaligen Industriekomplexes Rikard Benčić wurde Ende des 19. Jahrhunderts als Trockenanlage der damaligen Tabakfabrik erbaut. Nach dem II. Weltkrieg erlebte es für den Bedarf der neu gegründeten Fabrik für Schiffsmaschinen „Rikard Benčić“ seine Umnutzung. Seit dem Ruin der Fabrik in den 90-er Jahren des 20. Jahrhunderts steht das Gebäude verlassen da und ist der Devastierung und dem Zerfall ausgesetzt.
Im Rahmen des städtischen Kapitalprojekts „Rijeka – Europäische Kulturhauptstadt 2020“ wird das Gebäude seine neue Bestimmung als Kinderhaus bekommen – eine Institution, in der Kulturaktivitäten und –Programme den Jüngsten näher gebracht werden.
Die Arbeiten an der Rekonstruktion des Backsteingebäudes umfassen die Beseitigung der kompletten tragenden und nicht tragenden Konstruktion mit Ausnahme der 4 Backsteinaußenwände, für die dieses Gebäude bekannt ist. Nach der Montage des schweren Gerüsts und der Befestigung der Außenwände beginnt der Bau der neuen Stahlbetonkonstruktion nach dem Prinzip „Haus im Haus“ mit EG+3 Geschossen, die durch Stahlanker an die bestehenden Wände befestigt wird. Das fünfte Geschoss wird als Stahlkonstruktion mit Blechverkleidung ausgeführt. Ein Teil der Stützen der tragenden Originalstahlkonstruktion wird in der neuen Konstruktion als Verkleidung der neuen, tragenden Stützen ausgenutzt, während der Rest ein Geschenk für die Baufakultät in Rijeka ist.

Das Projekt wird mit EU-Geldern mitfinanziert.


Backsteinobjekt - Rijeka

Sitz

Kalinovica 3/IV
10 000 Zagreb, Kroatien

Zentrale

T. + 385 1 / 30 33 000
F. + 385 1 / 38 35 600