Menu
Tablet
Mobile

Archäologisches Museum Istriens, Pula

Im Jahr 1890 wurde das Gebäude des Staatlichen deutschen Gymnasiums gebaut, in dem sich heute das Archäologische Museum Istriens befindet. Das Gebäude hat die regelmäßige Grundrissform eines Kamms (Buchstabe E) mit Keller, Erdgeschoss, erstem und zweitem Obergeschoss und Dachgeschoss. Die Wände sind aus Stein, aus massiven Steinblöcken. Gemäß der geplanten Rekonstruktion wird das bestehende Gebäude auf der westlichen Seite in zwei freie Flächen erweitert, die zwischen dem nördlichen, südlichen und zentralen Flügel entstanden sind. Das Grundrissraster jedes der angebauten Teile ist rechtwinklig und konstruktiv von dem bestehenden Gebäude dilatiert. Der Anbau hat genauso viele Geschosse wie das bestehende Objekt, aber im Bereich des Dachgeschosses ist der Anbau mit einem begehbaren Flachdach abgeschlossen, das man von der Dachgeschossebene des bestehenden Gebäudes begehen kann. Bei der Adaptierung des Außenbereichs um das Gebäude herum wurden unter ständiger archäologischer Aufsicht viele antike Wände, Mosaike, Amphoren und zwei Glocken aus dem 14. und 15. Jahrhundert gefunden, die in all den Jahren zugeschüttet waren.


Archäologisches Museum Istriens, Pula

Sitz

Kalinovica 3/IV
10 000 Zagreb, Kroatien

Zentrale

T. + 385 1 / 30 33 000
F. + 385 1 / 38 35 600