Menu
Tablet
Mobile

Museum des Neandertalers von Krapina, Krapina

Das Museum des Neandertalers von Krapina liegt am direkten Fundort, zwischen dem Berg Hušnjakovo und Josipovac, und nimmt eine Fläche von 1200 m² ein.Gebaut wurde es aus einer Betonkonstruktion in Höhlenform. Es ist über einen Wanderweg mit dem eigentlichen Fundort verbunden. Das gesamte Gebiet ist als Neandertalerpark von Krapina gedacht bestehend aus dem Museum, dem Thermal-Kurort und den Begleitobjekten direkt am Fundort. Die Bodenfläche des Museums wurde als Steinteppich aus Quarzsand, gemischt mit Epoxidharz, umgesetzt, die Wände im gefärbten, rohen Beton, und das alles gemäß dem Inhalt des Museums und zu dem Zweck seiner möglichst glaubwürdigen Präsentation.
Das Objekt hat zwei Etagen. Der Eingangsteil besteht aus Glasflächen, die Szenen aus dem Leben des Neandertalers darstellen. Das Erdgeschoss und das Obergeschoss sind über eine Spiralrampe verbunden, die mit Erde bedeckt ist. Die Spiralrampe zeigt die Zeitspirale von der Entstehung der Welt bis zum Vorkommen des Neandertalers. Im Obergeschoss befindet sich eine Höhle, die die Form der bestehenden Höhle am Fundort wiederholt. In dieser Museumshöhle ist das Leben von 17 Neandertaler-Familien dargestellt. Die Puppen, die das Aussehen dieser Neandertaler glaubwürdig zeigen, sind das Werk der berühmten französischen Bildhauerin Elisabeth Daynes, deren Spezialität die hyperrealistische Rekonstruktion von Hominiden aus erhaltenen Fossilien ist. Bereichert durch eine Vielzahl multimedialer Inhalte, 3-D-Projektionen, Musik, Spezialbeleuchtung, verschiedenen visuellen und Audio-Effekten und vielen anderen technischen Errungenschaften, ist dieses Museum eines der modernsten in Europa und zählt zu den anspruchsvollsten und modernsten dieser Art weltweit. Der Bau des Museums begann 1999 zum einhundertjährigen Jubiläum Entdeckung des Fundorts des Urmenschen von Krapina, und am 28. Februar 2010 wurde das Museum feierlich eröffnet. Autor des Projekts ist der Architekt Željko Kovačić, und Autor des Gesamtkonzepts der Museumsberater des kroatischen Naturwissenschaftsmuseums, Jakov Radovčić.


Museum des Neandertalers von Krapina

Sitz

Kalinovica 3/IV
10 000 Zagreb, Kroatien

Zentrale

T. + 385 1 / 30 33 000
F. + 385 1 / 38 35 600