Menu
Tablet
Mobile

Zentrum alter Berufe, Tvrđa, Osijek

Die österreichischen Militärmächte bauten vom Ende des 17. Jahrhunderts bis in die dreißiger Jahre des 18. Jahrhunderts (von 1712 bis hauptsächlich 1722) eine Militärfestung nach dem Vorbild einer niederländischen Tieflandfortifikation. Die verschiedenen baulichen Eingriffe und Adaptierungen dauerten bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts an. Auf Grund der Änderung der politischen Verhältnisse und der Kriegsstrategie verlor die Festung seit dem Ende des 18. Jahrhunderts an Bedeutung, so dass einige Teile in der Zeit von 1923 bis 1926 sogar eingerissen wurden. Die erste so genannte Karl Bastion, die nordöstliche Festung, ist eine der zwei übrig gebliebenen.
Die Rekonstruktion und konstruktive Sanierung der ersten Bastion und der Festungsmauern erfolgten auf die traditionelle Weise und mit den traditionellen Materialien – Ziegelsteinen im alten Format. Die Innenräume der Mauern wurden adaptiert und für die Bedürfnisse der Restaurationswerkstatt und des Zentrums alter Berufe nach den speziellen Anforderungen der Benutzer eingerichtet.


Zentrum alter Berufe, Tvrđa, Osijek

Sitz

Kalinovica 3/IV
10 000 Zagreb, Kroatien

Zentrale

T. + 385 1 / 30 33 000
F. + 385 1 / 38 35 600